5 Tipps für den perfekten Junggesellenabschied

Share on facebook
Share on pinterest
Share on email

Der Trauzeuge bzw. die Trauzeugin hat das Sagen

Je nachdem, wie viele Gäste zum Junggesellenabschied eingeladen sind, tut ihr euch keinen Gefallen damit, bei jeder Entscheidung alle nach ihrer Meinung zu fragen. Bezieht die anderen mit ein, aber macht deutlich, wer der Chef ist. So erspart ihr euch unnötige und zeitaufwändige Diskussionen. Übrigens sollte das Brautpaar entscheiden, wer mit zum Abschied kommt!

 

Es muss dem Brautpaar gefallen!

Klar sind peinliche Kostüme und gemeine Spiele lustig für die anderen, doch wenn Braut oder Bräutigam solch einen Junggesellenabschied absolut nicht möchten, solltet ihr das berücksichtigen. Schließlich soll der Tag den zukünftigen Eheleuten positiv in Erinnerung bleiben. Ein bisschen necken ist in Ordnung, aber nehmt ansonsten Rücksicht auf die Wünsche des Paares.

 

Achtet auf das Timing

Der Tag vor der Hochzeit ist absolut tabu – wer möchte schon verkatert vor dem Traualtar stehen?! Checkt am besten ein paar Wochen vorher, dass das Brautpaar keine wichtigen Termine hat. Es spricht auch nichts dagegen, zumindest den Tag zu verraten. Solange der Rest eine Überraschung bleibt, ist noch für genügend Spannung gesorgt.

 

Ja keine lahme Veranstaltung!

Damit alle gut gelaunt und motiviert sind, ist die Gruppendynamik wichtig. Gemeinsame Shirts, Accessoires oder Kostüme helfen dabei. Damit sich niemand langweilt und ausgeschlossen fühlt, sollten immer alle miteinbezogen werden. Lasst nicht nur das Brautpaar Aufgaben erledigen, sondern sucht Aktivitäten aus, an denen alle Gäste Spaß haben.

 

Teilt die Kosten auf

Für das Brautpaar ist der komplette Tag gratis. Darum sollten die anfallenden Kosten unter den Gästen aufgeteilt werden. Hier macht es Sinn, vorab zu besprechen welcher Kostenrahmen für alle in Ordnung ist. Auch ein gewisser Puffer ist hilfreich. Sammelt also eher etwas mehr Geld ein und schenkt dem Brautpaar den Rest zur Hochzeit.

Entdeckt mehr Blogbeiträge

Dresscode für Hochzeitsgäste

Als Hochzeitsgast möchte man weder dem Brautpaar die Show stellen, noch over- oder underdressed sein. Doch wie kleidet man sich bei einer

Anfrage an 5 Tipps für den perfekten Junggesellenabschied