Der perfekte Strauß: Drei Dinge, die der Florist fragen wird

Share on facebook
Share on pinterest
Share on email

1. Wie sieht das Brautkleid aus?

Die erste Frage, die die Blumenfachleute brennend interessieren wird: Wie sieht das Brautkleid aus? Und das ist keine unangebrachte Neugierde, sondern Teil einer guten Beratung. Denn Auswahl und Fülle der Blumen soll ja perfekt mit dem Traum in Weiß – oder welcher Farbe des Regenbogens auch immer – harmonisieren. Wusstet ihr, dass traditionell der Bräutigam für die Bestellung des Brautstraußes verantwortlich ist? Tradition hin oder her: Ein paar Einblicke in den Style des Kleides solltet ihr dem Floristen gewähren. Deshalb ist es ratsam, den Blumenladen nach dem Kleiderkauf aufzusuchen.

2. Welchen Hochzeits-Stil habt ihr euch vorgestellt?

Boho? Vintage? Hippie? Glamour? Klassisch? Rustikal? Urban? Eure Floristin wird sich erkundigen, ob eure Hochzeit einem Stilthema folgt und euch bitten zu beschreiben, was genau ihr euch darunter vorstellt. Sofern ihr ein Motto habt, habt ihr es wahrscheinlich bereits bei der Kleidungsauswahl berücksichtigt und eure Antworten passen mit denen zusammen, die ihr auf die erste Frage gegeben habt. Gemeinsam schaut ihr dann, welche Blumen eure Style-Idee am besten unterstreichen und auf keinen Fall im Brautstrauß fehlen dürfen.

3. Wann ist der Hochzeitstermin?

Und schon steckt ihr tief im Blütenmeer der Möglichkeiten. Bevor ihr aber komplett darin versinkt, sollte euch eine Frage der Blumenverkäuferin zurück in die Realität holen: Wann genau ist der Hochzeitstermin? Die Antwort auf diese Frage grenzt die Auswahl ein wenig ein und klärt, ob es eure Lieblingsblumen und Lieblingsfarben ins Gebinde schaffen. Denn nicht zu jeder Jahreszeit, ist jede Sorte gleich gut erhältlich. Außerhalb ihrer Saison sind die meisten Blumen nur selten in guter Qualität und zu moderaten Preisen zu kriegen.

Tipp: Es reicht aus, den Strauß drei bis vier Wochen vor eurem großen Tag zu bestellen. Um auf Nummer Sicher zu gehen, kann man sich den Strauß auch vorab einmal zur Probe binden lassen. Ihr solltet für das Bouquet mindestens 30 Euro einplanen. Nach oben gibt es keine Grenzen, und der Preis hängt natürlich stark von euren Wünschen ab.

Entdeckt mehr Blogbeiträge

Alles aus einer Hand

Werbung Ihr wünscht euch ein einzigartiges Hochzeitsfest das zu euch passt? Ihr möchtet eure eigenen Räumlichkeiten nach draußen erweitern oder auch im

Anfrage an Der perfekte Strauß: Drei Dinge, die der Florist fragen wird